Staatlich anerkannte Bibliothek
de.gif en.gif es.gif
Bitte filtern Sie das Suchergebnis der rechten Seite durch Anklicken gewünschter Optionen:

Suche verfeinern

2) Instrumentierung

3) Epoche

4) Komponist

« Zurück

Karg-Elert, Sigfrid -

foto11718.jpg
Sigfrid Karg-Elert (eigentlich Siegfried Theodor Karg; * 21. November 1877 in Oberndorf am Neckar; † 9. April 1933 in Leipzig) war ein deutscher Komponist, Musiktheoretiker, Musikpädagoge, Pianist, Organist und Harmonispieler.



Sigfrid Karg war das jüngste von zwölf Kindern des Buchhändlers Johann Jacob Karg (1823–1889) und dessen Frau Marie Auguste geb. Ehlert (1840–1908). 1882 übersiedelte die Familie nach Leipzig, wo der musikalisch begabte Junge in den Chor der Johanniskirche eintrat, Klavierunterricht erhielt und bald erste Musikstücke komponierte. Nachdem er 1896 dem Komponisten Emil Nikolaus von Reznicek eigene Werke vorgelegt hatte, vermittelte dieser ihm ein dreijähriges Stipendium am Leipziger Konservatorium, wo Karg bei Salomon Jadassohn, Carl Reinecke, Alfred Reisenauer, Robert Teichmüller und anderen studierte.



1901 ging er als Klavierlehrer ans Sannemannsche Konservatorium der Musik nach Magdeburg, wo er seinen Namen in Sigfrid Karg-Elert änderte. Ein Jahr später übernahm er auch gleiche Funktionen am Magdeburger Neuen Konservatorium für Musik, kehrte aber bald wieder nach Leipzig zurück. Dort begann er auf Anraten des Komponisten Edvard Grieg sich verstärkt der Komposition zu widmen, zunächst überwiegend von Klaviermusik. 1904 begegnete er dem Musikverleger Carl Simon, der ihn auf die Möglichkeiten des Kunstharmoniums hinwies. Karg-Elert brachte sich das Spielen des Instruments selbst bei und schuf bis zu seinem Lebensende den umfangreichsten und bedeutendsten Werkkatalog an Harmoniummusik überhaupt. Durch den Gewandhausorganisten Paul Homeyer wurde er schließlich ermutigt, einige Harmoniumstücke für die Orgel zu bearbeiten bevor er 1909 mit den 66 Choralimprovisationen op. 65 seine ersten Originalbeiträge zur Orgelliteratur schrieb.



1910 heiratete Karg-Elert Minna Luise Kretzschmar (1890–1971), vier Jahre später wurde die Tochter Katharina (1914–1984) geboren. Im Ersten Weltkrieg absolvierte der Komponist 1915 seinen Militärdienst als Regimentsmusiker. Seit 1919 war er Dozent für Musiktheorie und Komposition am Leipziger Konservatorium, 1932 ernannte man ihn dort zum Professor.



Während seine Werke besonders in Großbritannien und den USA sehr beliebt waren, sah sich Karg-Elert als Orgelkomponist in Deutschland hinter dem von ihm kritisch beäugten Max Reger zurückgesetzt, von dessen in Leipzig wirkenden Apologeten Karl Straube und Hermann Grabner er häufig angefeindet wurde. Auch das in den 1920er und 1930er Jahren zunehmend unter den Einfluss des aufkeimenden Nationalsozialismus geratende Kulturklima schadete dem eher international orientierten Karg-Elert sehr. Obwohl bereits schwer an einer Diabeteserkrankung leidend nahm der Komponist deshalb 1932 die Einladung an, in den USA Orgelkonzerte zu geben. Die Konzertreise entpuppte sich allerdings schnell wegen Karg-Elerts begrenzten Fähigkeiten im Orgelspiel als Misserfolg. Zurückgekehrt nach Leipzig verschlechterte sich sein Gesundheitszustand schließlich so sehr, dass er im April 1933 erst 55-jährig starb.



Nach seinem Tod wurde der Name des Nichtjuden Karg-Elert von den Nationalsozialisten in die erste Auflage des berüchtigten "Musikalischen Juden-ABC" aufgenommen. Zwar konnte seine Tochter erreichen, dass er 1936 aus dem Lexikon entfernt wurde, dennoch wurden die Werke des Komponisten in Deutschland kaum noch gespielt. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand einer Wiederbelebung seines Schaffens die an barocken Klangidealen orientierte Orgelbewegung im Wege. Erst ab den 1970er Jahren erkannte man allmählich wieder die Bedeutung von Karg-Elerts Musik.
Shopartikel suchen >>
Gesamt 27 Kompositionen
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel bis schwer
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Orchesterstücke, Thema: Hochzeit/Trauung
Instrumentierung: Pauken 2+Posaune 2+Trompete C 2+Tuba+Orgel, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ostern/Passionszeit
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Acht kurze Stücke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Kammermusikwerke, Thema: Trauer/Tod
Instrumentierung: Posaune 2+Trompete 2, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
(Op. 142, Nr 10)
Serie: Orgelwerke, Thema: Advent/Weihnachten
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Advent/Weihnachten
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Trauer/Tod
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Trauer/Tod
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Orgelwerke, Thema: Advent/Weihnachten
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Gesamt 27 Kompositionen