Staatlich anerkannte Bibliothek
de.gif en.gif es.gif
Bitte filtern Sie das Suchergebnis der rechten Seite durch Anklicken gewünschter Optionen:

Suche verfeinern

2) Instrumentierung

3) Epoche

4) Komponist

« Zurück

Kirnberger, Johann Philipp -

23171.jpg
Bereits in früher Kindheit erhielt er Violin- und Klavierunterricht. Nach dem Besuch der Lateinschule in Coburg ging er zu Johann Peter Kellner nach Gräfenroda, um seine Musikkenntnisse zu vervollkommnen. Ein späterer Lehrer und Förderer war der Hoforganist Gerber in Sondershausen.

Für das Jahr 1741 ist ein kurzer Aufenthalt Kirnbergers in Leipzig dokumentiert. Eine mögliche Lehre bei Johann Sebastian Bach ist nicht unumstritten und auch nicht belegbar. Nach einem kurzen Aufenthalt in Dresden begab er sich für einen längeren Zeitraum (1741 bis 1751) nach Polen, wo er in verschiedenen Positionen unter anderem als Cembalist und Kapellmeister tätig war.

Mitte der 50er Jahre des 18. Jahrhunderts kehrte Kirnberger nach Deutschland zurück, um Unterricht im Violinspiel zu nehmen. Nach einer Anstellung als Geiger in der königlichen Kapelle in Potsdam, schloss er sich später der Kapelle des Markgrafen Heinrich in Rheinsberg an. Bis zu seinem Tod nahm er daraufhin 1758 die Position als Lehrer für Komposition bei Anna Amalie von Preußen wahr und fungierte darüber hinaus als Kapellmeister und musikalischer Berater am Preußischen Hof. Während dieser Zeit entstand der Großteil seiner Kompositionen.

Das musikalische Werk von Kirnberger erlebt derzeit eine Renaissance. Seine Kammermusik, die in erster Linie aus Flötensonaten und Triosonaten besteht, hält einige Überraschungen bereit, wie etwa eine Flötensonate in es–Moll, die wohl als Kirnbergers bedeutendstes Werk zu bezeichnen ist. Eine Gesamtausgabe der Flötensonaten und anderer Werke von Kirnberger erschien im Amadeus Verlag (Winterthur, Schweiz).

Kirnberger hat insgesamt drei temperierte Stimmungen konstruiert. Die ausgeglichenste, dritte Stimmung wird häufig als Kirnberger-Stimmung bezeichnet.

Durch Kirnbergers Sammeltätigkeit ist eine ganze Reihe von Werken Johann Sebastian Bachs überliefert - am bekanntesten ist die sogenannte Kirnberger-Sammlung mit den Choralbearbeitungen BWV 690–713.

Quelle: Wikipedia
Shopartikel suchen >>
Gesamt 5 Kompositionen
Noten
Serie: Einzelstücke, Thema: Pfingsten/Himmelfahrt
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Einzelstücke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Orgel>mPed, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Kammermusikwerke, Thema: Pfingsten/Himmelfahrt
Instrumentierung: Posaune 2+Trompete 2, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Kammermusikwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Posaune 2+Trompete 2, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Noten
Serie: Kammermusikwerke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Posaune 2+Trompete 2, Schwierigkeit: Leicht bis mittel
Gesamt 5 Kompositionen