Staatlich anerkannte Bibliothek
de.gif en.gif es.gif

Diabelli-Contest 2014

Kostenlos Noten für Mitglieder
Für den Download auf das Logo klicken
info
1.gif
info
capella.gif
info
midi.gif
info
  Verbesserte/ergänzende Datei hinzufügen
info
Die Morsezeichen des Wortes IRINI ergeben eine Rhythmusfigur im 13/8–Takt. Denkt man sich zwischen dem Ertönen der einzelnen Buchstaben einen kleinen Abstand (eine 16-tel–Pause / oder auch eine 8-tel–Pause), würde man Figuren im 13/8–Achtel–Takt oder sogar 21/8–Takt bekommen. Solche Taktarten bzw. rhythmische Figuren findet man in der Folklore alle ... weiterlesen
Mühe, Hansgeorg: Diabelli-Contest 2014 - Klavier Jetzt üben!
Epoche:Musica viva
Thema:Contest
Serie:
Schwierigkeit:Mittel
Aufführung:NICHT anmeldepflichtig
(GEMA, SUISA, AKM etc.)
Enthaltene Instrumente:
  • Klavier = Kl (1)
Anzahl Seiten: 8
geliefert durch: Nachricht abschicken
Besuche: 3351

Einspielung anhören / Einzel(chor)stimmen üben

Unter "Midi" finden Sie den Musicalion-Player. Damit ist es Ihnen als Mitglied möglich, Einzelstimmen, z.B. Chorstimmen zu üben.

Kommentare

  • Deutsch (5)
  • English (1)
  • Español (0)
photo
Diese Werk ist wohl das Beste, das ich in diesem Wettbewerb bisher gehört habe
Antworten - 07.12.2014 12:29:12
photo
Sehr geehrter Herr Pfaffenberger,
sehr geehrter Herr Zürrer,

über Ihre freundlichen Worte zu meiner Komposition habe ich mich gefreut; ich nehme an, dass sie meine Arbeit zum Irini-Wettbewerb »Hallo Dave« betreffen – (es gibt ja bei Musicalion noch andere Klavier-Kompositionen von mir).
Den – vielleicht etwas merkwürdigen Titel meiner Komposition
»Hallo Dave – hier meldet sich Irini«
hatte ich übrigens gewählt, weil ich zwei Mal ein Motiv (im ähnlichen Rhythmus) aus einer Komposition von Dave Brubeck (Blue Rondo á la Turque) in meinem Musikstück zitiert habe.

Wenn meine Musik gefällt, ist ja ein wesentliches – das wesentlichste – Ziel einer künstlerischen Äußerung erreicht.
Ich will Ihnen nämlich ganz offen gestehen, dass ich eigentlich gar nicht die Absicht hatte, mich an diesem Wettbewerb zu beteiligen.
Wettbewerbe sind zwar für die Sieger immer recht erfreulich; bei den "Verlierern" hingegen bleibt wohl stets ein unschönes Gefühl zurück (man merkt dann: "100 andere Leute sind also besser als ich" – und auch bei den Freunden und Bekannten im Umfeld kommt leicht der Gedanke auf: "na so gut wie wir bisher glaubten, scheint er also doch nicht zu sein!")
Und für die Sieger gibt es einen bitter-schönen Ausspruch von Max Reger: "Je preiser eine Komposition gekrönt wird, um so durcher fällt sie."

Diesem Ärger wollte ich aus dem Wege gehen – und dass ich mich dann doch am Wettbewerb beteiligt habe:
das war eigentlich nur der Wunsch,
mir selbst zu beweisen, dass ich die mir recht schwierig erscheinende Aufgabe (das Irini-Thema musikalisch zu verarbeiten) doch bewältigen kann.

Aber wichtiger als das Lösen einer Aufgabe ist es doch – wie gesagt – wenn von den musikalischen Gedanken und Gefühlen ein Funke auf andere überspringt.
Das ist also bei Ihnen geschehen – und ich danke Ihnen, dass Sie es mir mitgeteilt haben.
Ich habe übrigens später noch eine zweite – völlig anders angelegte – Komposition zu diesem Rhythmus geschrieben (mit dem Titel "Sonatine Giocoso"). Leider war es aber nicht möglich zwei Arbeiten einzureichen.

Nochmals also ein Dankeschön für Ihre guten Worte und dazu freundliche Grüße!
Hansgeorg Mühe
Antworten - 25.11.2014 16:49:28
1 Anwort(en)

Ähnliche Kompositionen

Noten
Serie: Instrumentalstücke, Thema: Advent/Weihnachten
Instrumentierung: Klavier, Schwierigkeit: Mittel
Noten
Serie: Einzelstücke, Thema: Ohne Thema
Instrumentierung: Klavier, Schwierigkeit: Leicht
Mehr dazu finden

Eventuell passende Shop Artikel

Instrumente: Fagott/Klavier
Verlag: Edition C.F. Peters
Preis: 14.80
Instrumente: Buch
Verlag: Schott music distribution
Preis: 16.40
Verlag: Dr. Josef Kovac
Preis: 49.95
Instrumente: Buch
Verlag: Dr. Josef Kovac
Preis: 49.95
Mehr dazu finden

Das könnte auf Youtube dazu passen

loading